skip to content

Stellungnahmen

06.09.2017Nationales Refenzzentrum für Invasive Pilzinfektionen

Stellungnahme zu Candida auris

Prof. Dr. med. Oliver Cornely und PD Dr. med. Axel Hamprecht, ECMM Excellence Center an der Uniklinik Köln, haben an einer Stellungnahme mitgewirkt, die das Nationale Referenzzentrum für Invasive Pilzinfektionen am 6.9.2017 zu Candida auris veröffentlicht hat. Die Kurzinformation stellt den aktuellen Stand des Wissens über den gefährlichen Hefepilz dar und fasst die wesentlichen Empfehlungen der Referenzlabors in Deutschland und Österreich zum Nachweis und Management von C. auris zusammen.

Der Hefepilz Candida auris breitet sich weltweit aus und kann insbesondere bei immunsupprimierten Patienten zu lebensgefährlichen Infektionen führen. Gängige Anti-Pilz-Mittel sind gegen viele der untersuchten C. auris-Stämme wirkungslos. Weder Diagnose noch Behandlung von C. auris erfolgen derzeit schnell genug. Eine erfolgreiche Identifikation und Therapie bedürfen einer spezifischen Expertise.

Die Uniklinik Köln gilt als eines von wenigen Exzellenzzentren für Pilzinfektionen weltweit und hat für Patienten eine Pilzambulanz eingerichtet. Anfragen können per Mail an infektiologie-anfragen[at]uk-koeln.de gerichtet werden.

06.09.2017

Stellungnahme zu Candida auris

NRZMyk_Candida_auris_Stellungnahme2017_09_06_.pdf
(PDF)

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen zur Erforschung und Behandlung invasiver Pilzerkrankungen erhalten Sie auf der Seite FungiResearch.